WIE KASPERL KÖNIG WURDE

 

ZIMPERWIMPER TRÄUMERICH war ein kleiner, lustiger Wichtelmann, der vor Kinder erschien um ihnen Geschichten zu erzählen. Als er einmal mitten in seinem Walde wieder eine Geschichte erzählen wollte, wurde er von seltsamen Geräuschen unterbrochen: Es war ein Auto! Verärgert verschwand er in seinem unterirdischen Unterschlupf.
Nun derjenige der durch den Wald mit seinem Auto fuhr war KASPERL DER EINTAUSENDSIEBENHUNDERTVIERZEHNTE.

Sein Auto bleibt auf einmal stehen, und das gerade über dem Unterschlupf des Wichtelmannes. Kasperl versuchte alles um das Auto wieder in Bewegung zu setzen. Schließlich schob er es an. So viel er selber ins Loch hinein.
Damit beginnen seine seltsamen Abenteuer, die ihn zum Schloss des Königs HILDEBRAND des TRAURIGEN führen; dieser verspricht ihm sein Königreich und die Hand seiner Tochter, wenn er die Prinzessin vom Fluch einer bösen Hexe befreit.
Kasperl begibt sich auf die Suche nach dem Hexengarten und mit Hilfe des Wichtelmannes findet er den Garten und auch das goldene mit Zaubersprüchen, das in einem tiefen Brunnen liegt. Aber er muss auch den Hexensohn, den Drachen WENZEL SCHWÄNZEL WACKELKOPF überlisten.

Kasperl wird endlich König und wird auch Hochzeit feiern. Aber mitten im Tanz fällt er in ein Loch und findet sich plötzlich im Wald wieder.
„War das vielleicht nur ein Traum?“, fragt sich Kasperl, und die Kinder werden ihm Antwort geben müssen, bevor er weiterfährt.

 
Technische Voraussetzungen
Bühnenmaße: Grundfläche 2,60 x 2 m
Höhe 2,80 m
Stromanschluss 220V
Vorstellungsdauer 50 Min.